Generalversammlung am 26.06.2015

in der Veit-vom-Berg-Halle in Uehlfeld

Auszug aus dem Fränkischen Tag vom Samstag/Sonntag, den 11./12. Juli 2015

 

Die Raiffeisenbank Uehlfeld-Dachsbach eG hat aktuell 3391 Mitglieder. "Das heißt, nahezu jeder zweite Einwohner im Geschäftsgebiet ist Mitglied unserer Bank", sagte Christine Sengenberger bei der Generalversammlung. Für Karl Baum war es die letzte als Vorstand, denn er tritt Ende des Jahres in den Ruhestand. Erstmalig als Vorstandsmitglied berichtete Andreas Rittmayer über das abgelaufene Geschäftsjahr. "Des einen Freud, des anderen Leid", war sein Fazit über die niedrigen Zinsen. Das Ersparte schmelze dahin, doch Bauherren profitierten vom billigen Geld. Auch die Banken hätten große Herausforderungen zu meistern. Die Kunden konnte er beruhigen. Die Filialen seien bezogen auf ihre Größe auf einem optimalen Stand, besondere Maßnahmen seien nicht notwendig. Von einem Wachstumskurs sprach Christine Sengenberger. Die Bilanzsumme sei um 1,8 Prozent auf 130,5 Millionen Euro gestiegen. Man können den Mittelstand auch weiter mit notwendigen Krediten versorgen und den Konjunkturmotor am Laufen halten. Eine Steigerung sowohl von Geldeinlagen, als auch von Geldabflüssen für Investitionen durch die Kunden wertete sie als hohen Vertrauensbeweis in die Bank. Vom Reingewinn von 81.208,35 Euro sollen rund 43.000 Euro an die Genossen zurückfließen. Das entspricht einer Dividende von 4,5 Prozent. Ein neues Pflegemobil war schon nachmittags als Spende an die Diakoniestation Dachsbach-Uehlfeld übergeben worden. Weitere Zuwendungen gingen an örtliche Fußballvereine, sowie an die First-Responder-Gruppe Uehlfeld.

 

In der vollbesetzten Veit-vom-Berg-Halle in Uehlfeld hielt die Raiffeisenbank Uehlfeld-Dachsbach eG ihre Mitgliederversammlung ab.

Musikalisch wurde die Generalversammlung von den Dachsbacher Volksmusikanten umrahmt.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden 14 treue Mitglieder der Raiffeisenbank Uehlfeld-Dachsbach eG geehrt.

Der Vorsitzende des Diakonievereins Uehlfeld-Kleinweisach dankte der Raiffeisenbank für die Übergabe eines Pflegemobils am Nachmittag.

Spenden in Höhe von insgesamt 2.500,00 Euro erhielten die örtlichen Fußballvereine sowie der Förderverein der First-Responder-Gruppe Uehlfeld.